FUSION Play-Fi Server

.

Das Herz für ein WIRELESS AUDIO SYSTEM für das ganze Haus!  

Dieser einzigartige Musik -Server wurde speziell mit DTS- Play-Fi-Technologie entwickelt . Einfacher Anschluss und Integration in jedem größeren Home-Automation -Projekt möglich mit gleichzeitigem Zugriff auf alle Ihre digitale Musik , sei es, von iTunes® , AirPlay® oder eine ganze Reihe von Streaming-Audio- Services. Verbinden Sie Player von Definitive Technology einfach mit dem Server. Jetzt können Sie mit Steuerungssystemen wie Control4 auch diese Geräte steuern. Multiroom in hoher Qualität!

6 unabhängige Quellen in einem Gerät!

 

Eigenschaften

    • Volle 192 kHz – 24 bit HD Audio

    • 6 sources (3 Play-Fi, 2 analog & 1 digital)

    • 24/96 HD track support

    • leines kompaktes Gerät

    • Solid State OS Laufwerk

    •  Linux basierendes System

    • 2 Wege Treiber inkl. für:

      • Control4

      • RTI

      • Crestron

      • URC

      • Weitere folgen

    • Musik Quellen:

      • Streaming Musik Apps inklusive:

        • Full 192 kHz – 24 bit HD Audio
        • 24/96 HD track support
        • 2-Wege Treiber für Steuerungs-Systeme
        • Freie 2-Wege Treiber für iOS & Android Geräte
        • Music Quellen:
          • Streaming Music APPs:
            • Spotify (multiple Accounts möglich)
            • Pandora (multiple Premium Accounts möglich)
            • SiriusXM
            • Slacker
            • Deezer (Europe)
            • Google Play
            • TuneIn
            • Tidal
            • viele mehr…
          • iTunes Synchronisation (multiple Accounts möglich)
          • Internet Radio Stationen
          • Musik aus dem LAN Netzwerk (inkl. HD Audio)
          • Apple AirPlay

Technische Daten

  • Abmaße: 3,811 x 19,43 x 20,32cm
  • Gewicht: 1.45kg
  • Umgebungstemperatur: 0-40°C
  • Netzanschluss: 100-240V
  • Anschlüsse:
    • 2 Analog Audio
    • 1 Digital optisch
    • RJ45 Ethernet
    • Stromanschluss
    • 2x USB
  • Audio Datei Formate: Apple Lossless (AAC & ALAC), MP3, OGG Vorbis, WMA and FLAC